Themen Titel: Homepage Wolfgang Gerber :: Drucker EPSON EPL7500 unter Windows 10

Geschrieben von WOGE am 16-05-2016 09:50
#1

Ich besitze noch diesen Drucker von 1992 - und der läuft immer noch fehlerfrei. Das waren eben noch wirklich gute Geräte damals. Und teuer. Ca. 7000 DM hat der mal gekostet.

Er ist natürlich nicht heute nicht mehr der Schnellste. Aber für viele Sachen immer noch bestens geeignet. Z.B. Bedrucken von Postkarten oder Eindrucke in Flyer o.Ä.

Den Postscriptmodus nutze ich schon seit XP-Zeiten nicht mehr, weil der in Verbindung mit Grafiken einfach zu langsam geworden ist. Windows rechnet auf heutiger Hardware schneller als der Postsciptreiber des Druckers intern.

Statt dessen nutze ich die Emulation "HP Laserjet II". Die ist völlig ausreichend.

Seit meinem Umstieg auf W10 konnte ich den Drucker nun nicht mehr nutzen da es keinen HP Laserjet II Treiber mehr in der Druckerauswahl gibt bzw. gab. Inzwischen wird der Treiber aber über Windows-Update in der Treiberauswahl gefunden und somit kann dieser OLDIE nun auch wieder unter W10 benutzt werden.

Ein weiteres Handykap war. dass moderne Rechner i.d.R. keinen LPT oder COM-Port mehr haben. Ich nutze also nun statt des alten Centronics-Anschlusses ein USB/Seriell-Kabel von Prolific.

Achtung bei der Installation! W10 akzeptiert keine neueren Prolific-Treiber mehr in Verbindung mit alten bzw. älteren Adaptern. Man muss sich da einen alten Treiber (ich habe einen von 2005) im Netz beschaffen und dann beim Auswählen des treibers penibel aufpassen immer den alten Treiber zu wählen. Windows nimmt bei jedem Umstöpseln am USB-Port immer den neueren Treiber, welcher aber mit alten Kabeln nicht geht.