Themen Titel: Homepage Wolfgang Gerber :: Windows - Pseudo-Systemverzeichnis löschen

Geschrieben von WOGE am 09-09-2010 11:08
#1

So was kann ganz nerven. Ich habe mir aus Versehen durch eine Kopieraktion Systemverzeichnisse mitkopiert.

Oder nur aus Dummheit im Programmmenü den Autostartordner umbenannt. Danach gab es dann 2 Autostartordner. Den umbenannte und den originialen Ordner.

Diese Pseudosystemordner lassen sich umbennen und beliebig verschieben, aber nicht löschen. Manchmal soll das laut diverser Forentips angeblich über die Registry gehen. Hat hier aber nie funktioniert. Irgendwie sind die Attribute im Datensatz des Ordners/der Datei mitgespeichert.

Ein ganz einfacher Trick hilft. Den Pseudoordner auf einen externen FAT/FAT32 - Datentäger verschieben. Z.B. externe USB-Disk, Stick oder Server. Dabei gehen die Sonderattribute verloren. Und dann kann die Datei bzw. das Verzeichnis gelöscht werden.